Willkommen in der Abteilung Eisschnelllauf

Aktuelles


Eiszeit im Ostpark (wahrscheinlich) ab dem 17.11.2018!

 

Aufgrund der warmen Witterung sowie technischer Probleme wird die Eislaufbahn am Ostpark (wahrscheinlich) am 17.11.2018 öffnen.

 

Details zu Trainings- und Schnupperzeiten unter 0160-94413825.

 

 

Zum dritten Mal in Folge:

Felix Motschmann
ist Deutscher Meister!

Am Wochenende des 16. und 17. Februar fanden im Sportforum Hohenschönhausen in Berlin die Deutschen Eischnelllauf Meisterschaften der 12 bis 15jährigen statt. Seitens des ERSCO hatten sich zwar vier Sportler und Sportlerinnen für eine Teilnahme qualifizieren können, da Sabine Rothenfußer verletzungsbedingt leider absagen musste, reisten Kati Füssl (AK13), Felix Motschmann (AK14) und Colin Klein (AK15) mit ihrer Trainerin Monika Gawenus nach Berlin. An den beiden Wettkampftagen wurden jeweils zwei Strecken gelaufen: 300m (2x), 500m und 1000m für die 13jährigen sowie für die 14 und 15jährigen 500m, 1000m, 1500m und 3000m.

 

 

 

 

 

  • Überragend schnitt Felix Motschmann ab: Nach 2016 und 2017 konnte er sich auch in diesem Jahr mit einer souveränen Leistung den Deutschen Meistertitel sichern: Ein zweiter Platz über 500m und jeweils drei erste Plätze über die anderen drei Distanzen führten zum verdienten Titel. Darüber hinaus krönte er seine Leistung mit einer persönlichen Bestzeit über die abschließenden 3000m.
    Am ersten Märzwochenende kann er sich nun beim traditionellen Viking Race in Heerenveen mit den nationalen Meistern und Vizemeistern aus 14 europäischen Ländern messen.
  • Auch Colin Klein wusste zu überzeugen: In einem starken Teilnehmerfeld lief er auf allen Strecken auf den fünften oder sechsten Platz. Insbesondere sein Kampf über die abschließenden 3000m verdient Beachtung. Ein hervorragender sechster Platz in der Gesamtabrechung ist die Folge.
  • Kati Füssl musste zweimal ihre ungeliebte Strecke, nämlich die 300m, laufen, und lag daher zunächst auf Platz 27. Da ihre Stärken eher auf den längeren Strecken liegen, kam dies erst bei den 1000m zum Tragen. Die Verbesserung auf den 22. Platz im Gesamtergebis ist daher aller Ehren wert.

Herzlichen Glückwunsch allen Sportlern!
Und ein großer Dank an die Trainerin!
Und auch ein Dankeschön an alle Helfer, Unterstützer und Fans, die so zahlreich (9) nach Berlin gepilgert waren!

 

Zum dritten Mal in Folge:

Felix Motschmann
ist Deutscher Meister!

Am Wochenende des 16. und 17. Februar fanden im Sportforum Hohenschönhausen in Berlin die Deutschen Eischnelllauf Meisterschaften der 12 bis 15jährigen statt. Seitens des ERSCO hatten sich zwar vier Sportler und Sportlerinnen für eine Teilnahme qualifizieren können, da Sabine Rothenfußer verletzungsbedingt leider absagen musste, reisten Kati Füssl (AK13), Felix Motschmann (AK14) und Colin Klein (AK15) mit ihrer Trainerin Monika Gawenus nach Berlin. An den beiden Wettkampftagen wurden jeweils zwei Strecken gelaufen: 300m (2x), 500m und 1000m für die 13jährigen sowie für die 14 und 15jährigen 500m, 1000m, 1500m und 3000m.

 

 

 

 

 

  • Überragend schnitt Felix Motschmann ab: Nach 2016 und 2017 konnte er sich auch in diesem Jahr mit einer souveränen Leistung den Deutschen Meistertitel sichern: Ein zweiter Platz über 500m und jeweils drei erste Plätze über die anderen drei Distanzen führten zum verdienten Titel. Darüber hinaus krönte er seine Leistung mit einer persönlichen Bestzeit über die abschließenden 3000m.
    Am ersten Märzwochenende kann er sich nun beim traditionellen Viking Race in Heerenveen mit den nationalen Meistern und Vizemeistern aus 14 europäischen Ländern messen.
  • Auch Colin Klein wusste zu überzeugen: In einem starken Teilnehmerfeld lief er auf allen Strecken auf den fünften oder sechsten Platz. Insbesondere sein Kampf über die abschließenden 3000m verdient Beachtung. Ein hervorragender sechster Platz in der Gesamtabrechung ist die Folge.
  • Kati Füssl musste zweimal ihre ungeliebte Strecke, nämlich die 300m, laufen, und lag daher zunächst auf Platz 27. Da ihre Stärken eher auf den längeren Strecken liegen, kam dies erst bei den 1000m zum Tragen. Die Verbesserung auf den 22. Platz im Gesamtergebis ist daher aller Ehren wert.

Herzlichen Glückwunsch allen Sportlern!
Und ein großer Dank an die Trainerin!
Und auch ein Dankeschön an alle Helfer, Unterstützer und Fans, die so zahlreich (9) nach Berlin gepilgert waren!


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Persönliche Bestzeiten zum Saisonhöhepunkt!

Am Wochenende fanden die deutschen Meisterschaften der A und B Junioren in Inzell statt. Aus Reihen des ERSCO war Steffi Rothenfußer bei den B Juniorinnen am Start.

Das Ergebnis ist mehr als erfreulich:

Denn obwohl Steffi aufgrund einer langwierigen Erkrankung praktisch erst seit Weihnachten wieder voll trainieren konnte, erreichte sie in einem starken Teilnehmerfeld mit zwei persönlichen Bestzeiten und einer Saisonbestzeit den neunten Platz.

Gratulation Steffi!


Eine Bayerische Meisterin und 2 Vizemeister!

Am 20. und 21. Januar standen die Bayerischen Meisterschaften in Inzell auf dem Programm und der ERSCO war mit 10 Sportler/innen vertreten. Während es um die Max Aicher Arena herum kräftig schneite, gaben drinnen bei konstanten 5 Grad die Kufenflitzer an zwei Tagen auf 4 zu absolvierenden Strecken ihr Bestes.

Die Ergebnisse können sich sehen lassen:

  • Steffi Rothenfußer konnte in der Altersgruppe der B Junioren den Titel eines Bayerischen Meisters erringen.
    Gratulation Steffi!
  • Colin Klein und Alina Schwindt wurden in ihren Altersgruppen Vizemeister.
  • Katja Füssl und Alexander Majores schrammten jeweils knapp am Podest vorbei und wurden vierte.
  • Sabine Rothenfußer und Lucia Brero belegten einen guten Platz 5, Elena Marschner und Franziska Siegert landeten auf den Plätzen 8 und 11.
  • Julius Potrykus hatte Pech und wurde aufgrund eines Fahrfehlers (er touchierte die Markierungen in der Kurve) disqualifiziert.

Unabhängig vom Ergebnis haben alle ihr Bestes gegeben und können stolz auf ihre Leistung sein. Deshalb: Gratulation an alle!
Und natürlich auch Dank und Gratulation an die Trainer: Angelika Scharf, Thomas Scharf und Monika Gawenus!

Und last not least der Dank an alle, die unsere Sportler/innen nach Kräften unterstützt haben.


Hast Du Interesse unsere Eishockeyabteilung als Trainer zu unterstützen?

Dann melde dich unter eishockey@ersco.de


ERSC Ottobrunn

auf Facebook

Vereinsportrait

E-Mail Kontakt

Instagram


Unsere Sponsoren

Premium Sponsor