News

Pokal geht nach Dachau - Erste spielt im Ottobrunner Dauerregen 3:3

Ab 17:30 Uhr gingen die bangen Blicke der Verwantwortlichen immer wieder gen Himmel und pünktlich um 18:30 öffnete Petrus die berühmten Schleusen, so dass auch das letzte Großereignis dieser Saison im Dauerregen stattfinden musste. Doch trotz teilweise strömender Regengüsse kamen zahlreiche Fans, Nachwuchsspieler mit ihren Eltern und viele ehemalige Ottobrunner ins Stadion, um das Team im Finale zu unterstützen. Die Kulisse war also bereitet und so lief das Team - heute leider ohne den gesperrten Captain Thomas Huber - durch das Spalier unserer U9-Spieler ein, die stolz zwischen ihren Vorbildern der Bayernhymne lauschen durften.

Das Spiel war geprägt von anfänglicher Nervosität unserer Jungs und natürlich den widrigen äußeren Bedingungen, die ein kontrolliertes Passspiel beinahe unmöglich machten. Es gab Chancen auf beiden Seiten, die aber meistens mehr dem Zufall entsprangen und allesamt sichere Beute der Goalies wurden. Nach einem torlosen 1.Drittel hofften die trotz großer Nässe ausharrenden Fans endlich auf den erlösenden Führungstreffer. Und nach 13 Minuten im 2.Abschnitt waren es unsere beiden 17-jährigen Youngsters, die die knapp 300 Zuschauer zum Jubeln brachten. Moritz Barth bediente Tobi Langenbein, der eiskalt zum 1:0 vollstreckte. Leider konnten die Gäste nur einige Minuten später den Ausgleich erzielen, als unsere Abwehr einfach nicht entscheidend klären konnte und die Scheibe nicht aus dem eigenen Drittel brachte. Mit dem 1:1 ging es erneut in die Kabine, die letzten 20 Minuten sollten die Entscheidung bringen. Und es waren die Dachauer, die den besseren Start erwischten. Schon nach wenigen Minuten landete eine abgefälschte Bogenlampe unglücklich hinter dem erneut bestens aufgelegten Jaime Schinner im Ottobrunner Tor, einige Minuten später nutzten die Woodpeckers eine Überzahlsituation zum 1:3. Jetzt zeigten unsere Jungs, was ein wirkliche Mannschaft ausmacht: in den letzten 10 Minuten versuchten sie alles, um die benötigten drei Treffer zu erzielen. Immer wieder drückten sie auf das Gästetor und kamen zu besten Einschussgelegenheiten, die auch zum 2:3 Anschluss von Fabian Hamberger und schließlich dem 3:3 durch Stefan Tornow führten. Die letzten 5 Minuten waren angebrochen und das Team glaubte an seine Chance, doch das berühmte Quentchen Glück war heute auf Seite der Dachauer. Der entscheidende Punch mochte trotz mehrere guter Gelegenheiten letztlich nicht mehr gelingen und somit nahmen die Gästen den Pokal aus den Händen von BEV-Obfrau Kerstin Hahn entgegen. Glückwunsch an die Woodpeckers aus Dachau zum Pokalgewinn.

 

Nach dem Spiel gaben die Verantwortlichen auch die ersten Weichenstellungen für die neue Saison bekannt. Nach drei Jahren endet die Zusammenarbeit mit Trainer Marcel Breil, dessen Vertrag mit dem Saisonende nicht mehr verlängert wurde. Ein Nachfolger soll schon in den nächsten Wochen am Haidgraben präsentiert werden.

 


Ehemalige ERSCO-Schützlinge kehren an den Haidgraben zurück

30 Jahre ist es her, als die damaligen "Vorzeigeteams" des ERSCO sich zweimal für das Endturnier um die deutsche Meisterschaft qualifizierten - Saison 86/87 die damaligen Knaben Jahrgang 74/75, Saison 90/91 die damaligen Schüler Jahrgang 76/77 - die sogar sensationell den 2.Platz erreichten. Dabei ließ man Eishockeytraditionsvereine wie Rosenheim, Landshut, Kaufbeuren oder Bad Tölz hinter sich und feierte die wohl größten Erfolge in der Eishockeygeschichte des ERSCO. Wie bei einem Klassentreffen fanden sich die - lt. ihrem Trainer Rüdiger Jahn - "deutlich gereiften" Jungs, die auch heute teilweise noch beim ERSCO engagiert sind bzw. deren Kids mittlerweile im Ottobrunner Trikot dem Puck hinterherjagen, zusammen und feierten ihren damaligen Coach, der sie über viele Jahre begleitete und als Mannschaft formte.


ERSCO im Münchner Merkur


U11-Teams trotzen dem schlechten Wetter

 

Fönsturm, Sonnenschein und Regengüsse - die Teams aus München, Miesbach, Germering, Peißenberg und die beiden ERSCO-Vertretungen erlebten alle möglichen Bedingungen während des diesjährigen U11-Frühjahrsturniers. Trotzdem sah man überall nur strahlende Gesichter, sei es bei den Spielen, beim Anfeuern der anderen Teams oder beim berühmten Puckwerfen mit Preisen unseres Ausrüstungspartners Hockey Sports Ott. Am Ende hatte die Mannschaft des TEV Miebach die Nase Dank des besseren Torverhältnis knapp vor dem EHC München und den Wanderers aus Germering. Unser Dank geht an die vielen freiwilligen Helfer, ohne die so ein Turnier nicht machbar wäre!


Saisonabschluss mit U11-Turnier

Eine weitere sehr erfolgreiche Saison für den Ottobrunner Eishockey-Nachwuchs bildet das U11-Frühjahrsturnier, das quasi als Ersatz für den dem Schneefall zum Opfer gefallenen traditionellen Neujahrscup ausgetragen wird. Mit den Gästen aus Peißenberg, Miesbach, Germering und München treten die beiden Ottobrunner Abordnungen ausschließlich gegen Konkurrenten aus der höchsten bayrischen Leistungsklasse an. Für alle, die nicht selbst an den Haidgraben kommen können, steht auch erstmalig ein Liveticker zur Verfügung.


Meisterehren für die U11 blau

Was für ein Krimi am Haidgraben: die U11 blau musste nach dem letzten Spiel lange warten, bis der Tabellenstand mehrmals nachgerechnet wurde und letztendlich der 1.Platz mit einer Ehrenrunde und einem Kasten Spezi gefeiert werden konnte, betrug doch der Vorsprung auf die punktgleichen Woodpeckers aus Dachau am Ende nur 4 Tore. Gleich beim 1.Spiel des heutigen Heimturniers traf man auf die Dachauer und ging unter Führung des Trainerduos Jakub Jansa und Milos Holas konzentriert und höchst engagiert zur Sache, so dass am Ende ein 4:1 für unser Team auf der Anzeigentafel aufleuchtete. Im 2.Spiel gegen die Holzkirchner Vertretung hatten dann die Torjäger ihren Auftritt: Ganze 16 Mal klingelte es im Kasten der Gäste aus dem Oberland während das Ottobrunner Tor von Magdalena und Alexander absolut sauber gehalten wurde. Der ein oder andere war wohl schon ein wenig zu siegessicher im letzten Vergleich gegen Ingolstadt 2, doch weit gefehlt: aggressive Verteidigung der Donaustädter, ein überragender Goalie und immer wieder gefährliche Konter stellten die ERSCO-Jungs und -Mädels vor eine knifflige Aufgabe. Ein Unentschieden musste mindestens her, damit die Tabellenspitze gesichert war, aber es kam wie es kommen musste. In der letzten Spielminute beim Stand von 2:2 fand ein Weitschuss der Gäste den Weg durch Freund und Feind ins Ottobrunner Tor zum 2:3 Endstand. Jetzt wurden die Rechengeräte bemüht, das Team ging enttäuscht in die Kabine und musste dort ausharren, bis Coach Jakub endlich die freudige Nachricht übermittelte: Meistertitel !!!! Die Freude der Kids und natürlich auch der Eltern, Großeltern und der vielen Unterstützer aus dem Team weiß kannte keine Grenzen mehr und bei einem Kasten Spezi feierten die Kids wie die Großen. Gratulation und Dank an das Trainerteam Mixl, Jakub, Milos und Moritz, an die Mannschaftsführerin Jenny und die Betreuerinnen Aline und Tanja und selbstverständlich an die Mannschaft.


U15 feiert Landesliga-Gruppensieg

19 Spiele 16 Siege, 130 Tore bei nur 54 Gegentreffern - das ist die beeindruckende Bilanz unserer Schülermannschaft, die heute auch beim Spitzenspiel Erster gegen Zweiter der Spielgemeinschaft Dorfen/Gebensbach nicht den Hauch einer Chance ließ und durch ein souveränes 4:1 im "Glutofen" Haidgraben den 1.Platz perfekt machte. Gratulation an das Trainergespann Erich Holzapfel/Henning Bohnhorst und natürlich auch an das Team um Captain Jakob Filser, das sich die gesamte Saison auch von Rückschlägen nicht aus dem Konzept bringen ließ. Jetzt gilt die volle Konzentration dem Endturnier der Gruppensieger, wo man auf so renomierte Verein wie den SC Rießersee oder VER Selb trifft. Heute knallten aber erst einmal die Spezi-Korken in der Kabine und die Mannschaft feierte ihren Erfolg.


Die Eishockeyabteilung des ERSCO wünscht frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr

Mit dem letzten Adventswochenende endet auch die 1.Hälfte der diesjährigen Punktspielsaison. Zeit, um ein kurzes Fazit zu ziehen und uns bei den vielen fleißigen Helfern zu bedanken.

Die Verantwortlichen blicken auf ein anstrengendes aber sehr erfolgreiches Jahr 2018 zurück. Alle Nachwuchsmannschaften spielen in der Landesliga und behaupten sich gegen Konkurrenten, die fast alle mit einem Dach über dem Kopf und damit deutlich besseren Bedingungen gesegnet sind, sehr gut. Besonders erfreulich sind die vielen Neuzugänge in unserer Laufschule und U7. Wir befinden uns in der glücklichen Lage, aktuell über 90 Mitglieder unter 11 Jahren  zu haben, die alle beim ERSCO das Eishockey spielen lernen wollen.

 

All dies geht nicht ohne die vielen helfenden Hände, sei es unsere Trainer, Mannschaftsführer, Betreuer, Eisbereiter und und und. Vielen Dank für euren Einsatz und Engagement beim ERSCO, ohne euch, würde das alles nicht funktionieren.

Wir wünschen euch allen frohe Weihnachten, besinnliche und erholsame Feiertage im Kreis euer Familien und Freunde und natürlich einen guten Rutsch in ein verletzungsfreies und erfolgreiches Jahr 2019.


U7 startet die Eishockeykarriere

Einen ganz besonderen Tag erlebten unsere Jüngsten am heutigen Samstag, nämlich das erste Turnier in ihrer hoffentlich langen Eishockeykarriere. Am heimischen Haidgraben begrüßten sie die Abordnungen des ESC München, aus Waldkraiburg und Geretsried zu einem Freundschaftsturnier.

Dabei waren die Ergebnisse vollkommene Nebensache, der Spaß am Spiel und die Begeisterung für den Sport standen im Vordergrund. Von den 21 ERSCO-Schützlingen gaben 19 Kinder ihr Spieldebut und kämpften unermüdlich unter Anleitung des Trainerteams Patrick Gerber, Michi Schneidawind und David Weiß. Unser Dank geht an die Turnierorganisatoren und die vielen helfenden Elternhände, die den Kindern dieses unvergessliche Erlebnis möglich gemacht haben.


Besonderer Tag für unsere U9

Schon früh morgens brach der Bus mit unserer U9 in Richtung Salzburg-Liefering auf, um einer ganz besonderen Einladung zu folgen. Sie durften den Vormittag in der RedBull-Academy verbringen und sich dort mit ihren Alterskollegen messen.

An der Stelle geht unser Dank an die Jungbullen aus Salzburg, die unsere Kids einen unvergesslichen Tag ermöglicht haben.


Eissaison beim ERSCO startet

"Endlich"hat der warme Herbst ein Ende und eine Eisbereitung in unserer Open-Air-Arena war möglich. Innerhalb von nur drei Nächten zauberte das Eismeister-Team vom Sportpark Ottobrunn die Spielfläche für unsere Teams, so dass dem ersten heißen Wochenende mit sechs Heimspielen nichts mehr im Wege steht


Hockey Tag von Hockey Sports Ott

Christian Ott und sein Team kamen mit zwei vollbeladenen Autos vergangenen Samstag nach Ottobrunn, um besonders die Spieler der jungen Teams auszurüsten.

Mit einem Gastvortrag zum Thema 'Kopfsicherheit' durch die Fa. Schanner konnten sich Eltern und Kinder von den angebotenen Produkte überzeugen. Im Anschluss wurden die einzelnen Spieler ausführlich individuell beraten und mit neuen Ausrüstungsteilen eingekleidet.

Die Geselligkeit wurde duch Kuchen & Kaffee ergänzt, vorbereitet von mehreren Eltern/Betreuern. 

Herzlichen Dank an die helfenden Hände die bei der Vorbereitung geholfen haben, ebenso wie an das Team von Hockey Sports Ott, die diese Maßnahme ermöglicht haben.


Kooperationspartner im Nachwuchs bleiben unverändert

Auch in der neuen Saison arbeitet die Nachwuchsabteilung des ERSCO mit namhaften Kooperationspartnern aus dem Umland zusammen. So wird der zahlenmäßig etwas "dünne" Kader der U20 von Spielern des TSV Erding in einer Spielgemeinschaft ergänzt, genauso wird bei der U13 die erfolgreiche Partnerschaft mit dem EHC München fortgesetzt.

Mittels einer Förderlizenzvereinbarung bei der U17 und U15 werden talentierte Spieler aus beiden Altersklassen in Erding Bayernliga-Luft schnuppern können, andersherum werden Spieler von den Gladiators auch wieder im Ottobrunner Trikot zum Einsatz kommen.

Die Verantwortlichen des ERSCO freuen sich, mit diesen beiden Vereinen zuverlässige Partner gefunden zu haben und somit alle Spieler bestmöglich fördern zu können.


Ligeneinteilungen stehen fest

Am heutigen Mittwoch hat der Bayrische Eissportverband die Ligeneinteilungen für alle Mannschaften des ERSCO bekannt gegeben. Auf folgende Teams treffen die Schützlinge vom Haidgraben in der Saison 2018/19:

 

1.Mannschaft - Bezirksliga Gruppe 2

Bad Aibling 1B, Waldkraiburg 1B, Inzell, Berchtesgaden, Dorfen 1B, Gebensbach, Münchner EK, EV Aich

 

U20 Junioren - Landesliga Gruppe 2

Fürstenfeldbruck, Geretsried, Holzkirchen, Mittenwald, Schongau, EHC München,

SG Waldkraiburg/Berchtesgaden

 

U17 Jugend - Landesliga Gruppe 2

Schweinfurt, Bayreuth, SG Höchstadt/Pegnitz, Germering, Pfaffenhofen, SG Moosburg/Waldkraiburg

 

U15 Schüler - Landesliga Gruppe 2

SG Bad Aibling/Miesbach, SG Gebensbach/Dorfen, Moosburg, Passau, Pfaffenhofen

 

U13 Knaben - Landesliga Gruppe 2

Deggendorf 2, Landshut 2, Gebensbach, Pfaffenhofen, Passau, Miesbach, SG Geretsried/Reichersbeuren

 

U11A  Kleinschüler - MK B Gruppe 5

Bad Aibling, Holzkirchen 1, Berchtesgaden, Geretsried

 

U11B Kleinschüler - MK B Gruppe 4

Holzkirchen 2, MEKJ München, ESC München

 

U9 Kleinstschüler - MK A Gruppe 7

Bad Tölz, Reichersbeuren, Geretsried

Aktuelle Ergebnisse

16.03. Dachau Woodpeckers - Erste 4:3
17.03. Erste - Woodpeckers Dachau 3:3
  U20 Saison beendet  
  U17 Saison beendet  
23.03. U15 Landesliga-Meisterschaftsturnier in Selb  
  U13 Saison beendet  
24.03. U11 Spiders-Cup Miesbach  
06.04. U11 Internationales Turnier in Meran  
23.03. U9 Spiders-Cup Miesbach  
30.03. U9 Internationales Turnier in Meran  
23.03. U8 FS-Turnier in Bad Aibling  


Fragen, Anregungen oder Wünsche?  Hier bitte Kontakt aufnehmen....

Exclusiv-Sponsor der Eishockey Mannschaften


Hast Du Interesse unsere Eishockeyabteilung als Trainer zu unterstützen?

Dann melde dich unter eishockey@ersco.de


ERSC Ottobrunn

auf Facebook

Vereinsportrait

E-Mail Kontakt

Instagram


Unsere Sponsoren

Premium Sponsor