U15  Schüler 2021/2022


Spielbericht 16.10.2021 U15 - EV Moosburg/EV Landshut 

 

Am Samstag ging es für unsere Jungs nach Moosburg zum zweiten Ligaspiel der Saison. Aufgrund von einigen krankheits- und verletzungsbedingten Ausfällen und auch ohne die Unterstützung der U13 Spieler konnten wir nur in der absoluten Mindestbesetzung von 12 Feldspielern und 2 Torwarten antreten.

 

Trotzdem starten die Jungs um Torhüter Dominik S. engagiert und hielten mit den durch 4 Spielern des EV Landshut verstärkten, jedoch trotzdem ebenfalls nur in Mindesbesetzung spielenden Moosburgern mit. Ab der 10. Minute ließen wir jedoch etwas nach und wurden sofort durch zwei Tore der Gegner innerhalb einer Minute bestraft. In der 17. Minute gelang Marko Schupfinger auf Zuspiel von Leonhard Wirth der Anschlusstreffer. Die Freude währte jedoch nicht lange, nach nur 10 Sekunden erzielten die Moosburger ein weiteres Tor. Zum Ende des Drittels geriet die Mannschaft des ERSC Ottobrunn stark unter Druck. Torhüter Domi war unter Dauerbeschuss, konnte aber durch tolle Saves den Spielstand von 3:1 aus Sicht der Gegner in die Pause retten.

 

Mit neuer Kraft und mit guten Vorsätzen kamen die Jungs gestärkt aus der Kabine zum zweiten Drittel, mussten jedoch gleich in der ersten Minute des Drittels ein weiteres Tor hinnehmen. In den folgenden Minuten stabilisierte sich die Mannschaft und Marko Schupfinger erzielte nach einem Zuspiel von Niclas Stecher ein weiteres Tor. Leider konnten wir unsere Chancen im weiteren Verlauf des Drittels nicht verwerten, die Moosburger waren deutlich effizienter in ihrer Chancenverwertung und gingen in der 31. Minute mit 5:2 in Führung. Die darauf folgende Unterzahl nach einer Notbremse von Julian Thaumüller überstanden wir ohne Gegentor, kurz darauf gingen die Moosburger aber mit einem erneuten Tor weiter in Führung. Zum Ende des Drittels wechselte Tim Reder für Dominik S. ins Tor und Loris Hermann konnte nach Zuspiel von Marko Schupfinger endlich auch den Puck im gegnerischen Tor versenken. Mit einem weiteren Tor der Moosburger ging es mit einem Spielstand von 8:3 in die letzte Pause.

 

Im letzten Drittel war unseren Jungs der Kräfteverschleiss deutlich anzumerken. Die Moosburger erzielten Tor um Tor und die Ottobrunner konnten sich kaum aus dem eigenen Drittel befreien. Bei einem Spielstand von 16:3 für die Spielvereinigung Moosburg /Landshut kam es nach einem heftigen Bandencheck an Kilian Huber zu einem hitzigen Wortgefecht zwischen den Parteien, welches mit einer Strafzeit für Moosburg und einer Disziplinarstrafe auf beiden Seiten geahndet wurde. Dies brachte noch einmal Schwung in die Mannschaft, sie konnte jedoch ihre Überzahl und weitere Chancen bis zum Ende des Drittel nicht nutzen. Ohne weiteres Tor ging die Partie mit einem deutlichen Sieg der Spielvereinigung Moosburg /Landshut zu Ende.

 

Insgesamt waren die Gegner am heutigen Tag die bessere Mannschaft. Jetzt heißt es für unsere Jungs aufstehen, Helm richten und die nächsten Trainings nutzen, denn bereits am kommenden Sonntag kommt die Spielvereinigung Moosburg /Landshut in den Haidgraben für das nächste Spiel.


U15 Landesliga: EHF Passau – ERSC Ottobrunn 2:14 (02.10.21)

 

Am vergangenen Samstag ging es für unsere U15 zum ersten Punktspiel nach Passau. Motiviert und guter Stimmung nach dem erfolgreichen Trainingslager am vergangenen Wochenende startete das Team bereits bei Sonnenaufgang mit den Vereinsbussen in Ottobrunn. Unterstützt von drei U13 Spielern konnte die Mannschaft trotz einiger verletzungs- und krankheitsbedingter Ausfälle mit drei vollen Reihen plus Goalie Tim an den Start gehen.

 

Wir kamen im ersten Drittel sofort gut ins Spiel und konnten bereits in der 2. Spielminute durch einen Treffer von David Guggenhuber (Assists Alex S. und Simon Schüßler) in Führung gehen. Das Team machte Druck und ließ den Gegnern kaum Raum. Nach 10 gespielten Minuten stand es bereits 0:4 durch Tore von Marco Schupfinger (Assists Leonhard Wirth und Loris Herrmann), Jonas Guggenhuber und erneut Marco Schupfinger (Assist Leonhard Wirth). Das Tempo ließ zu diesem Zeitpunkt des Spiels etwas nach und Passau konnte den Anschlusstreffer zum 1:4 erzielen, dieser wurde jedoch mit einem Treffer von Felix Steger nach schöner Vorarbeit von David Guggenhuber und Jonas Guggenhuber quittiert. Nach einem weiteren Treffer von Felix Steger (Assist David Guggenhuber) ging es in die erste Drittelpause.

 

Das zweite Drittel startete mit einem zweiminütigen Unterzahlspiel, welches aber gefahrlos überstanden wurde. In der 24. Spielminute konnte der Vorsprung von Jonas Guggenhuber nach Zuspiel seines Bruders David noch weiter ausgebaut werden. Kurz darauf wurde aus Sicht der Schiris das Spiel etwas zu körperbetont, sodass wir fast eineinhalb Minuten in doppelter Unterzahl überstehen musste. Die Verteidigung gab alles und schaffte es doch einmal ein Passauer vor unser Tor, war Goalie Tim Reder zur Stelle, sodass wir das 3 gegen 5 Spiel unbeschadet überstehen konnten. Es folgten drei Tore innerhalb 2 Minuten durch Alex S. (Assists Leonhard Wirth und Loris Herrmann), Felix Steger (Assist Jonas Guggenhuber) und Leo Schneider (Assists Moritz Steger und David Geschwender). In der 33. Spielminute erarbeitete sich Marco Schupfinger den Puck und legte diesen unserem neu zum Team dazu gekommenen Spieler Loris Herrmann direkt auf die Kelle, sodass dieser zu seinem ersten Treffer im Ottobrunner Trikot einnetzen konnte. Kurz vor der zweiten Drittelpause fiel noch ein Anschlusstreffer, dennoch ging die Mannschaft bester Stimmung mit einer 2:11 Führung in die Kabine.

 

Im letzten Drittel war die Luft auf beiden Seiten etwas raus und das Tempo wurde langsamer. Dennoch konnten wir drei weitere Treffer durch Alessandro Borra (Assists Kilian Huber und Leo Schneider), Felix Steger (Assist Kilian Huber) und Marco Schupfinger (Assist Leonhard Wirth) erzielen und das Spiel verdient mit 2:14 gewinnen.

 

Besonders erwähnenswert ist, dass kaum ein Treffer im Alleingang erzielt wurde. Die Mannschaft ist bereits zu diesem frühen Zeitpunkt der Saison zu einer Einheit zusammengewachsen, niemand will sich in den Vordergrund stellen und jeder arbeitet für den anderen. Tim, der das Tor über die gesamte Spielzeit alleine hüten musste, war stets konzentriert und auch die Verteidigung hat nichts anbrennen lassen. Eine super Mannschaftsleistung und ein toller Start in die Saison! So kann es weiter gehen!!!

Hast Du Interesse unsere Eishockeyabteilung als Trainer zu unterstützen?

Dann melde dich unter eishockey@ersco.de


ERSC Ottobrunn

auf Facebook

Vereinsportrait

E-Mail Kontakt

Instagram Eishockey

Instagram Eiskunstlauf


Unsere Sponsoren