U15  Schüler 2020/2021



EHC Bad Aibling gegen ERSC Ottobrunn 3:9

 

Es ist schon jetzt festzustellen, dass unser Trainerteam in der neuen Saison ein breiter Kader zur Verfügung steht. So können wir auch an diesem Samstagnachmittag wieder mit 3 kompletten Reihen in der schönen Eishalle in Bad Aibling antreten. Zum heutigen 3. Auswärtsspiel der neuen Saison liefen unsere Jungs erstmals mit den neuen, wirklich schönen weißen Trikots auf.

 

Vielen herzlichen Dank dem Sponsor e.w.enture Messebau München !

 

 

Aufstellung:    Torhüter:           Sebastian Lehner; Clemens Schrott


                              Verteidiger:    Timo Ellersdorfer, Carlo Daum, Tobias Fischer, Timo Scheibner, Paul Kreßner, Arthur Baron


                              Stürmer:          Mika Bierling; Alexander Strehlau, Moritz Steger, Markus Langenbein, Connor Rada, Nils Harmsen, Niklas Stecher, Davide Borra,                                                                       Jules Saint German, Jonas Guggenhuber

 

1. Drittel: 

Wie am Anfang einer Saison durchaus üblich, nahm unser Trainerteam auch heute wieder ein paar Umstellungen in den 3 Reihen vor. Auch das körperlich große Team der Gastgeber spielte mit 3 Reihen.

Das Match begann schnell und bereits in der 2. Minute mussten wir in Unterzahl agieren. Diese Strafzeit überstanden wir ohne Gegentreffer. In der 5. Minute kombiniert unsere zweite Reihe sehr schön und Connor schlenzt die Scheibe zum 0:1 ins lange Eck, Assist Nils Harmsen. Wir übernehmen nun das Heft des Handelns und Davide Borra erhöht in der 8. Minute auf Vorlage von Niklas Stecher und Nils Harmsen auf 0:2. Nur zwei Minuten später zieht Tobias Fischer von der blauen Linie ab und Markus Langenbein verwandelt den Abpraller zum 0:3. Nils Harmsen erhöht in der 18.Minute auf Vorlage von Connor Rada und Mika Bierling mit einem schönen Schlenzer auf 0:4. Danach bekamen die Bad Aiblinger einen Penalty, den Clemens souverän meisterte.

Nach kurzen anfänglichen Schwierigkeiten zeigten unsere Jungs ein gutes erstes Drittel.

 

2. Drittel:

Auch das Mitteldrittel begann gleich wieder im einem Penalty für die Gastgeber, auch dieses mal meisterte Clemens diesen Schuss.

Das 0:5 erzielte Nils Harmsen  mit einem Rebound, den Schuss zuvor hatte Connor Rada abgezogen. Danach saßen gleich zwei Spieler der Aiblinger auf der Strafbank und wie schon bei den beiden ersten Spielen gelang es unseren Jungs nicht, ein sauberes Positionsspiel aufzuziehen. Es wurde der Fehler begangen mit Einzelaktionen zum Erfolg zu kommen. Die Linie im Spiel ging in dieser Phase verloren und der Gastgeber hielt nun auch stärker dagegen.

Dazu kamen Unsicherheiten in der Abwehrarbeit und dem Torwartspiel.

So fiel in der 29.Minute das 1:5 bevor Connor auf Vorlage von Niklas Stecher und Mika Bierling auf 1:6 erhöhte.

Fast im Gegenzug fiel das 2:6. In der 29. Minute brauchte Mika Bierling nur noch einzuschieben, nachdem Alexander Strehlau ein tolles Solo hingelegt hatte.

Und wieder fiel nach einem Fehler im Aufbauspiel im Gegenzug der Treffer zum 3:7.

 

3. Drittel:

Im Tor nehmen die Trainer den Wechsel auf Sebastian Lehner vor.

Unser Team beginnt nun wieder deutlich konzentrierter. So erzielt Connor Rada auf Vorlage von Paul Kreßner und Markus Langenbein des 3:8.

Das Spiel ist nun ausgeglichener, wobei wir schon die Kontrolle über das Match behalten. In der 57.Minute stellt Alexander Strehlau nach schöner Vorarbeit von Jules Saint German den 3:9 Endstand her.

 

Am Ende ein verdienter Sieg, auch wenn die Leistung nicht durchgehend den Ansprüchen der Trainer und den wirklichen Möglichkeiten entsprach.

Dieses mal gab es zwei Player of the Match, Connor Rada und Nils Harmsen – beiden Glückwunsch !

Am kommenden Wochenende stehen nun die ersten beiden Heimspiele der neuen Saison gegen Peißenberg und Königsbrunn an.

Das Parallelspiel:  EV Königsbrunn gegen TSV Peißenberg 1:8

 

U.K.

11.10.2020: EV Königsbrunn gegen ERSC Ottobrunn 1:13 (0:3/0:5/1:5)

 

Gleich zu Beginn der neuen Saison müssen unsere Jungs ein Doppelwochenende spielen.

Nach dem Samstagmatch in Peißenberg geht es am Sonntag Nachmittag in die schöne Hydro-Tech-Eisarena nach Königsbrunn.

Nach dem dortigen Hygienekonzept sind 200 Zuschauer zugelassen.

Zum heutigen Spiel waren ca. 50 Zuschauer anwesend.

Unsere Trainer hatten heute wieder 3 komplette Reihen, zwei weitere Feldspieler und zwei Torhüter zur Verfügung. Diese zahlenmäßige Überlegenheit sollte sich gegenüber dem Gastgeber auch auszahlen.

 

 

Aufstellung:

Torhüter:       Sebastian Lehner; Clemens Schrott

Verteidiger:  Timo Ellersdorfer, Carlo Daum, Tobias Fischer, Timo Scheibner, Paul Kreßner, Georg Ulrich, Lennox Haas, Niklas Stecher

Stürmer:        Vincent Heinz, Connor Rada, Mika Bierling, Paul Hafner, Davide Borra, Moritz Steger, Markus Langenbein, Marco Schupfinger,

                                                        

 

1. Drittel: 

Unser Team übernimmt sofort die Initiative und macht Druck auf das Tor der Gastgeber. In Überzahl agierend erzielt Timo Ellersdorfer mit einem tollen Schlagschuss von der blauen Linie in der 4. Minute das 0:1. In der 8. Minute agieren wir in Unterzahl und wieder ist es Timo Ellersdorfer der mit einem Fernschuss auf 0:2 erhöht. Wir dominieren das Spiel, kombinieren heute schön, vergeben aber in dieser Phase viele Chancen, nicht zuletzt weil auch die gute Torhüterin der Gastgeber mit schönen Paraden glänzt. In der 18. Minute erzielt Mika Bierling aus Nahdistanz das 0:3, die Vorlage kam von Nils Harmsen.

 

2. Drittel:

Gleich zu Beginn des Mitteldrittels bekommen die Königsbrunner vom guten Schiedsrichterduo einen Penalty zugesprochen. Lange auf der Linie verharrend, vereitelt Clemens Schrott in unserem Tor diese Großchance der Gastgeber. Die Königsbrunner kommen in dieser Phase etwas besser ins Spiel, ohne wirklich Torgefahr auszustrahlen. So erhönen wir in regelmäßigen Abständen. 29. Minute 0:4 Marco Schupfinger auf Vorlage von Moritz Steger. In der gleichen Minute 0:5 Mika Bierling auf Vorlage von Connor Rada, 0:6 Carlo Daum auf Vorlage von Mika Bierling, 0:7 Timo Ellersdorfer auf Vorlage von Mika Bierling, 0:8 Timo Ellersdorfer nach einem schönen Solo. Zu vermerken ist noch, dass es in der 30. Minute einen Torwartwechsel gab. Für Clemens hielt nun Sebastian Lehner.

 

3. Drittel:

Im Schlussdrittel zahlte sich unsere auch läuferische Überlegenheit aus.

Die Torfolge des Schlussdrittel: 0:9 Marco Schupfinger, 0:10 Nils Harmsen auf Vorlage von Marco Schupfinger, 0:11 Marco Schupfinger auf Vorlage von Paul Kreßner, 0:12 Mika Bierling auf Vorlage von Tobias Fischer, 0:13 Georg Ulrich. In der letzten Spielminute kommen die Gastgeber noch zum 1:13 Ehrentreffer.

 

Aus einer geschlossenen Mannschaftsleistung muss man heute sicher den Verteidiger Timo Ellersdorfer hervorheben, der uns durch seine herausragende Leistung auf die Siegerstraße brachte und 4 Treffer erzielte. Er wurde auch zum Man oft he Match gewählt. Beim Spiel in Peißenberg wurde Clemens Schrott diese Ehre zuteil.

 

Damit ist unseren Jungs trotz der Auftaktniederlage der Saisonstart gelungen.

 

Am kommenden Samstag steht um 16:00 Uhr das Auswärtsspiel in Bad Aibling an. 

Danach sollten wir auf heimischen Eis trainieren und auch spielen können.

 

 

 

U.K.

10.10.2020: TSV Peißenberg gegen ERSC Ottobrunn 6:4 (2:1/ 3:2/1:1)

 

Das Eröffnungsspiel der Landesliga Gruppe 2 der Schüler der Saison 2020/21 fand in Peißenberg statt.

Für das Trainerteam galt es die Neuzugänge aus anderen Teams und der U13 schnell zu integrieren um erfolgreich in die Saison zu starten.

Die Vorbereitungsspiele in Pfronten und Dorfen wurden bekannterweise erfolgreich bestritten.

In der Eissporthalle Peißenberg sind nach dem dortigen Hygienekonzept 200 Zuschauer zugelassen.

Zum heutigen Spiel waren ca. 50 Zuschauer anwesend.

 

Aufstellung:    Torhüter:         Sebastian Lehner; Clemens Schrott
                             Verteidiger:    Timo Ellersdorfer, Carlo Daum, Tobias Fischer, Timo Scheibner, Paul Kreßner, Georg Ulrich,
                             Stürmer:          Nils Harmsen, Connor Rada, Vincent Heinz, Moritz Steger, Marco Schupfinger, Mika Bierling, Jonas Guggenhuber, Markus Langenbein

 

        1. Drittel:  Das Spiel beginnt ausgeglichen und man merkt beiden Teams an, dass es eben das erste Spiel der neuen Saison ist. Trotzdem hat der Gastgeber in dieser Phase bereits mehr Abschlüsse und Clemens in unserem Tor ist auch sofort hellwach. Als unsere Abwehr in der 11. Minute den Puck nicht aus unserem Drittel bekommt, fällt prombt das 1:0 für die Oberbayern. Nur zwei Minuten später erzielt Marco Schupfinger nach Vorlage von Markus Langenbein den Ausgleich zum 1:1. In der 16. Minute agieren wir zum ersten mal in Überzahl, ohne daraus eine Chance zu entwickeln. Kurz vor dem Ende des ersten Drittels gehen die Peißenberger mit 2:1 in Führung.

 

       2. Drittel: Aufgrund einer Verletzung muss unser Trainerteam gleich Umstellungen vornehmen. Wir bekommen keinen Zugriff auf das Spiel, der Gastgeber findet nun nach und nach zu seinem Kombinationsspiel. Auch unser nächstes Überzahlspiel bringt nichts. Hier sieht man die doch fehlende Eiszeit. So konnte das Positionsspiel für eine solche Situation eben noch nicht trainiert werden.
In der 30. Minute erzielte Mika Bierling nach einem schönen Solo mit einem Flachschuss den 2:2 Ausgleich. Dies trug jedoch nicht zu einer Besserung unseres Spiels bei. Im Gegenteil. Eine weitere Überzahlsituation unseres Team nutzte der Gastgeber zu zwei Treffern- das darf eigentlich nicht passieren.
Einen Konter nutzte Connor Rada zum 4:3, als er auch noch den Torwart ausspielte. Das 5:3 fiel wieder kurz vor Schluss des Mitteldrittels.

 

       3. Drittel:  Wir starten in Unterzahl und erneut mit einigen Umstellungen.
Diese Phase überstehen wir schadlos, auch dank einer starken Leistung von Clemens in unserem Kasten. Nach zwei vergebenen Chancen gelingt Marco Schupfinger nach einem Rebound in der 49. Minute der 5:4 Anschlusstreffer.
Mit dem 6:4 in der 52. Minute ist das Spiel entschieden.
In den letzten Minuten kommen wir zu keinen Chancen mehr.
Nun geht es darum sich schnell zu erholen um gut gerüstet in das zweite Spiel bereits am Folgetag in Königsbrunn zu gehen.

 

U.K.

Hast Du Interesse unsere Eishockeyabteilung als Trainer zu unterstützen?

Dann melde dich unter eishockey@ersco.de


ERSC Ottobrunn

auf Facebook

Vereinsportrait

E-Mail Kontakt

Instagram Eishockey

Instagram Eiskunstlauf


Unsere Sponsoren