U11  Kleinschüler 2022/23

Spielberichte Saison 2022/23

U11 Freundschaftsspiel EHC Klostersee - ERSC Ottobrunn 4:2, 5:5, 3:4 (12:11)

 

Während der seit Monaten laufenden intensiven Saisonvorbereitung mit Inlinertraining, Athletiktraining, Eistraining in Miesbach, Schuss- und Fitnesschallenge zu Hause stand für unsere U11 am 04.09.22 die erste schwierige Standortbestimmung beim traditionell starken EHC Klosterfeld in Grafing an. Für die neu in die U11 aufgerückten 2013er Jahrgänge war das der erste Wettkampfeinsatz auf dem Großfeld. Wie würden sich die neuen Mannschaftskameraden zusammenfinden?

Das erste Drittel wurde noch auf dem Kleinfeld ausgetragen. Grafing erwischte dabei einen sehr starken Start und erzielte sofort im ersten Wechsel das 1-0. Trotz aufopferungsvollem Kampf unserer U11 ließen die Klosterseer in der Defensive nichts zu, ihr Torwart hielt überragend, während sie vorne immer wieder punkten konnten. So stand es nach wenigen Minuten schnell 4-0. Unsere Spieler ließen sich jedoch nie hängen und konnten zum Ende des ersten Drittels letztlich noch auf 4-2 verkürzen.

 

Mit großem Respekt vor diesem Grafinger Gegner ging es so in das Mitteldrittel, das auf das Großfeld gespielt wurde. Nun wollten es unsere Igel aber wissen. Mit hohem Tempo und einer entschlossenen Leistung zog man mit 4-0 davon, alle Blöcke trugen zu dieser komfortablen Führung bei und man wähnte sich schon als sicherer Sieger. Nachlässigkeiten vor dem eigenen Tor und nachlassende Konzentration führten jedoch dazu, dass die immer besser ins Großfeldspiel kommenden Klosterseer nach und nach den Ottobrunner Vorsprung verkürzen konnten. So stand es bald 1-5, 2-5, 3-5, 4-5, ja selbst der Ausgleich fiel noch in den Schlussminuten des Mitteldrittels: Endstand 5-5, was für ein Grafinger Comeback! So ging es in eine kurze Pause.

 

Wie würde unsere U11 diesen verspielten Vorsprung verarbeiten können?

Das letzte Drittel sah durch nachlassende Konzentration und Kondition auf beiden Seiten mehr Strafzeiten, immer wieder musste mal ein Kopf oder ein Knöchel mit dem Eisbeutel gekühlt werden. Auf dem Feld ging es hin und her, Klostersee startete wieder schnell mit 1-0, dann ging Ottobrunn mit 1-3 in Führung, Grafing glich wieder aus zum 3-3. Dabei konnte unser sich in Topform zeigender Goalie mehrere Grafinger Konter abwehren, sonst wäre man sogar in Rückstand geraten. Am Ende war es ein Konter in Unterzahl, der den Ottobrunnern den 4-3 Sieg im letzten Drittel brachte und so die tolle Mannschaftsleistung belohnte.

 

Obwohl die ERSCO-U11 über alle Drittel in Summe ein Tor weniger geschossen hatte, gingen unsere Spieler so doch mit dem Gefühl eines Sieges vom Feld. Unsere U11 konnte sich über das Spiel hinweg steigern, hat tolle Moral bewiesen, Rückschläge weggesteckt und war dem starken Gegner absolut ebenbürtig.

Großer Dank gilt unserem unermüdlichen Trainerteam und Hochachtung den Spielern mit ihrer hohen Trainingsbeteiligung während des Sommers. Zusammen haben sie so diesen ersten Erfolg ermöglicht und allen viel Lust auf die kommende U11-Saison gemacht.

Hast Du Interesse unsere Eishockeyabteilung als Trainer zu unterstützen?

Dann melde dich unter eishockey@ersco.de


ERSC Ottobrunn

auf Facebook

Vereinsportrait

E-Mail Kontakt

Instagram Eishockey

Instagram Eiskunstlauf


Unsere Sponsoren